En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour vous proposer des services et offres adaptés à vos centres d'intérêts, afficher des publicités personnalisées et analyser le trafic du site internet.
corse FR  corsica EN  corsica IT  korsika DE  

Freizeit - Le GR20


Sportliche Freizeit Porto Vecchio
Moby-Dick Catamaran

Residenzen Bastia
CAMPU LATINU

Sommervermietungen San Nicolao
Fior di mare

Restaurants San Nicolao
La Vallicella
 

Dieser etwa 200 km lange Höhenwanderweg durchquert die Insel vom Nordosten nach Südosten

Ausgehend von Calenzana in der Balagne geht der GR 20 bis Conca in der Nähe von Porto-Vecchio. Er folgt auf seiner ganzen Länge dem Hochgebirgsgrat, der Korsika durchzieht, und steigt mehrmals auf Höhen über 2 000 m an. Dem Vernehmen nach soll nur einer von vier Wanderern den gesamten Höhenwanderweg gehen. Der GR 20 ist anspruchsvoll, gute Kondition und einige Erfahrung am Berg sind unbedingte Voraussetzungen. Im Winter kann man sich - wenn überhaupt - nur als versierter Tourengeher mit Skiern auf diese Extremtour wagen. Ansonsten ist der GR 20 vom Frühjahr bis einschließlich Spätsommer zu begehen.

Zwei Wochen rechnet man für die gesamte Tour. Der Wanderer kommt durch eine ursprüngliche, wilde Landschaft von überwältigender Schönheit mit einer reichen Fauna (Wildschweine, Mufflons und natürlich Schafe und Ziegen) und Flora (Erbeerbäume und Ölbäume in der Macchia der unteren Regionen bis zu den Buchen und Laricciokiefern der oberen Zonen) und passiert bisweilen kleine, alte Dörfer, in denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Da der GR 20 aus 15 Etappen besteht, kann man natürlich je nach Lust, Können und Zeit auch nur einige Teilstücke gehen. Hütten und andere Unterkünfte gibt es unterwegs,
und bisweilen kann man nach anstrengender Wanderung bei einem typisch korsischen Imbiss (Wurstwaren und Käse) neue Kräfte sammeln. Wildes Zelten ist verboten, kostenlose Campingmöglichkeiten gibt es jedoch bei vielen Hütten.

Karten und Wanderführer gibt der "Parc naturel régional" heraus.