En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour vous proposer des services et offres adaptés à vos centres d'intérêts, afficher des publicités personnalisées et analyser le trafic du site internet.
corse FR  corsica EN  corsica IT  korsika DE  

Geschichte - La Corse dans la seconde guerre mondiale


Residenzen Luri
La Marine

Restaurants Vivario
U Campanile

Hotels Vivario
U Campanile

Hotels Favone
Les Pavillons du Golfe
 

1940 war Korsika von mehr als 90 000 Soldaten besetzt: Mussolini und Hitler hatten die Insel mit ihren Leuten überzogen. Der korsische Widerstand formierte sich im Untergrund, sprich im maquis, der später zum Sinnbild für die "Résistance" ganz allgemein wurde. Große Persönlichkeiten der Résistance stammten von der Insel: Danielle Casanova, Fred Scamaroni und Jean Nicoli.

1942 tauchte das Unterseeboot Casabianca unter dem Kommando von Herminier am Strand von Arone bei Piana auf. Waffen und Material für die korsischen Untergrundkämpfer wurden an Land geschafft.

Die Erhebung der Korsen gegen die Italiener im darauffolgenden Jahr führte dazu, dass Korsika als erstes französisches Departement frei war. 12 000 Korsen, von Algier mit dem Unterseeboot aus mit Waffen versorgt, hatten sich am Freiheitskampf beteiligt. Der Preis war hoch.

Viele der Helden des Widerstandskampfes waren von den Faschisten gefoltert oder hingerichtet worden. Zu einer wirklichen Aussöhnung mit Frankreich kam es trotz all der Opfer der Korsen nicht. In der Folge kam es zur Gründung einer Reihe von nationalistischen Bewegungen.