En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour vous proposer des services et offres adaptés à vos centres d'intérêts, afficher des publicités personnalisées et analyser le trafic du site internet.
corse FR  corsica EN  corsica IT  korsika DE  

Agriates


Sportliche Freizeit Rogliano
Corsica Voile

Unterkunft Bastia
CAMPU LATINU

Residenzen Luri
La Marine

Hotels Oletta
La Dimora
 

Zwischen der Balagne und dem Cap Corse gelegen, stellen die Agriaten eine 40 km lange, ebenso wilde wie wunderbare Kueste da. Keine Strasse, die diesen Namen verdient, sondern nur rauhe Pisten fuehren zu diesem einzigartigen Ort. Es sind wahre Wege, zum einen Leidensweg und zum anderen Abenteuerweg, so enorm ist der Kontrast zwischen der Trockenheit des Landes und dem Ueberfluss eines klaren und von langen Feinsandstraenden eingerahmten Meeres.

In Wirklichkeit ist dieses Gebiet nicht so trocken wie es scheint, wenn man die vielen kleinen Baeche, Quellen und Weiher beachtet. Es ist moeglich, dieses Gebiet auf dem Seewege zu erreichen, denn die Ankerplaetze sind zahlreich. Die Agriatenwueste besitzt kein Dorf, nur einige abgeschiedene Bauten, die mehr alten Huetten gleichen. Dieses Gebiet war im Mittelalter die wahre Kornkammer der Insel der Schoenheit.
Was einen am meisten in dieser Wueste , neben der Hitze die hier herrscht, wundert, ist der Geruch der korsischen Maquis, hauptsaechlich aus Zistenroeschen, Rosmarin und Thymian zusammengesetzt.
Sehenswert sind die Turmruine auf dem Formalipunkt und die Geschuetze, die sich am Ufer befinden und seinerzeit als Anlegeplatz der grossen Schiffe dienten. Der Monte Revincu besitzt Dolmen, besonders den des 'Vielfrass' und den des 'Menschenfressers', die schwierig zugaenglich sind.